Startseite
Startseite
Startseite
Startseite
Startseite
Startseite
Startseite
Startseite
Startseite
Startseite

Marion Kasten


Am 01. September 2007 bin ich aus meiner fast vierjährigen Elternzeit zurückgekommen und arbeite jetzt wieder als pädagogische Ergänzungskraft.


"Kinder sind für mich der größte Schatz den ein Mensch bekommen kann und so müssen wir sie auch behandeln".

  

Nicole Feistauer-Schorr










"Kinder sind für mich etwas ganz Besonderes und Einzigartiges. Wir dürfen sie bei ihrer Entwicklung begleiten und ihre Stärken stärken".

  

Renate Stubenrauch


Am 15. Sep 1988 begann ich als Kinderpflegerin hier im Kindergarten mein Arbeitsverhältnis. Von 1994-1997 machte ich eine berufsbegleitende Ausbildung zur Erzieherin an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Nürnberg. Seit 1997 arbeite ich als Erzieherin. Im Februar 2000 übernahm ich die Leitung. Von 2003-04 nahm ich an einer weiteren berufsbegleitenden Weiterbildung teil, - Leitung und Management in Tageseinrichtungen für Kinder.


"Kinder sind für mich wie eine gefüllte Schatztruhe, in der die wertvollsten Schätze vor uns liegen".

Emmi Föhst


Mein Name ist Emmi Föhst, ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Meine Ausbildung als Erzieherin habe ich 1976 in Gunzenhausen, an der Fachakademie für Sozialpädagogik abgeschlossen. Im Berufspraktikum und bis zur zur Familienzeit, habe ich an der Sonderschule gearbeitet. Später in der Erwachsenenpädagogik. Ab 2011 bis 2012 Fortbildung in Kleinkindpädagogik und Mutterzeitvertretung in einer Kinderkrippe.


"Für mich sind Kinder wunderbare Menschen mit vielen Fähigkeiten, die noch verborgen, sich heraus entwickeln wollen. Dabei brauchen sie manchmal Unterstützung".

  

Petra Huber


Mein Name ist Petra Huber, ich wohne in Markt  Taschendorf, bin verheiratet und habe 6 Kinder. Meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin  absolvierte ich an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Höchstadt/Aisch und beendete diese 1987  mit dem Berufspraktikum im Städtischen Kinderhort in Erlangen.

Berufliche Erfahrungen konnte ich danach in verschiedenen Kindergärten sammeln. Die Aufnahme unserer drei Pflegekinder in Dauerpflege, einige Tagespflegekinder und ein Kind in Kurzzeitpflege haben mich voll und ganz ausgefüllt. Im Johanniskindergarten Markt Taschendorf bin ich bereits das

fünfte Mal eingestiegen und arbeite zur Zeit in der Kleinkindgruppe als Gruppenleitung.


"Für mich sind Kinder ein Geschenk Gottes, sie sind es wert geachtet und ernst genommen zu werden".

Olga Erdel


Im Johanniskindergarten bin ich breits seit März 2004

als pädagogische Ergänzungskraft beschäftigt.

Am 1. Januar 2014 bin ich aus meiner Elternzeit

zurückgekehrt.


"Kinder sind für mich ein Zeichen der Hoffnung

für diese Welt".

  

  

  

Das Team:

Julia Bayer


Kinder sind für mich die sichtbar

gewordene Liebe zwischen zweier Menschen.

Sie brauchen unsere Unterstützung

und unsere Liebe um ein selbständiger

Erwachsener zu werden.

Nicole Güttler-Seidel


Kinder sind für mich kleine Persönlichkeiten,

die bereits bei der Geburt ihren individuellen

"Bauplan" in sich tragen. Und unsere Aufgabe ist es,

ihre Umgebung so zu gestalten, dass aus ihnen

gesellschaftsfähige, lebensbejahende, widerstandsfähige

und selbständige "Bauwerke" entstehen können.